bogenschiessen 2018 1

Klasse 10 hat den Bogen raus.......

Am 16. Oktober waren wir Bogenschießen in Sexau. Als wir uns um 10 Uhr in Sexau getroffen haben, erwartete uns auch schon Martina, die Bogenschießexpertin. Als erstes machten wir intuitives Bogenschießen, das heißt, wir hatten beide Augen offen als wir den Pfeil auf die Zielscheibe schossen. Dabei standen wir seitlich zum Ziel und zogen die Sehne bis zum Kinn. Das Einschießen dauerte ca. 2 Stunden. Anschließend machten wir eine Parcours durch den Wald.

Jeder von uns hatte jeweils zwei Schüsse. Wir mussten Tiere treffen, natürlich waren es keine echten, sonders Tiere aus Schaumstoff. Die Motivation stieg, wenn man ein Tier nicht getroffen hatte; man wollte es beim nächsten Schuss natürlich noch besser machen. Nach jedem Schuss mussten wir wieder die Pfeile suchen. Dies machte zwar keinen so großen Spaß, aber besser als 6€ für einen verlorenen Pfeil zu zahlen.
Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht, da es mal etwas Neues war. Wir kannten Bogenschießen bisher nur vom Film „Die Tribute von Panem“, bei dem Katniss Everdeen das Bogenschießen so einfach aussehen lassen hat, was es gar nicht ist. Es ist doch etwas sehr Außergewöhnliches, Pfeil und Bogen in der Hand zu haben und einen Schuss selber auszulösen. Wir können es alles sehr weiterempfehlen.

bogenschiessen 2018 2 
 bogenschiessen 2018 1